Job

28.11.2017 / ID: 100391

Sozialarbeiter*in für ambulante Erziehungshilfen in Berlin-Spandau

Was Sie bei uns erwartet:

  • Sie gehen einer sinnvollen und erfüllenden Aufgabe mit großen Gestaltungsspielräumen nach, bei der Sie Kinder, Jugendliche und ihre Familien unterstützen können.
  • Sie werden Teil eines berlinweit tätigen und bekannten Trägerverbunds, der einen guten Ruf genießt. Unsere Mitarbeiter*innen heben insbesondere unser offenes, unterstützendes und wertschätzendes Arbeitsklima hervor.
  • Sie erhalten eine TVL-nahe Vergütung, die mit unserem Betriebsrat abgestimmt wurde.
  • Sie erhalten einen Fahrkostenzuschuss (z.B. zu ihrem BVG Ticket) für arbeitsbedingte Fahrten.
  • Sie können sich Ihre Arbeitszeiten nach dem Bedarf der Klient*innen weitestgehend frei und selbstbestimmt einteilen.
  • Wöchentliche Teamsitzungen und monatliche Supervision unterstützen Sie fachlich.
  • Unsere Koordination arbeitet Sie ein und steht Ihnen bei Fragen fachlich zur Seite.
  • Sie können sich intern fortbilden lassen, als Berufseinsteiger*in an unserem  Qualifizierungsprogramm teilnehmen und erhalten Zuschüsse zu größeren Weiterbildungen.
  • Sie nehmen an Teamtagen sowie unserer Teamfahrt teil. Zusätzlich fördern wir kulturelle, sportliche oder soziale Gruppenaktivitäten.

Ihre Aufgaben als Mitarbeiter*in der ambulanten Erziehungshilfen:

  • Sie begleiten Kinder, Jugendliche und ihre Familien im Rahmen der ambulanten Hilfen nach §§ 18, 30 und 31 SGB VIII … mit einem Schwerpunkt …
  • Sie wirken an der Ausgestaltung von Hilfezielen und -plänen mit und entwickeln zusammen mit den Familien und Jugendämtern passende Hilfeinhalte.
  • Bei Interesse können Sie nach Absprache in den sozialen Gruppenangeboten mitarbeiten
  • Sie arbeiten mit unseren anderen Spandauer Einrichtungen zusammen und vernetzen sich mit weiteren Institutionen, die für die Familien hilfreich bzw. zuständig sind, insbesondere dem Jugendamt, Schulen, regionalen Jugendfreizeiteinrichtungen u.a.
  • Sie vertreten unseren Träger in lokalen Gremien und tragen zur Netzwerkarbeit bei.
  • Sie dokumentieren den Verlauf der Hilfe im Zusammenwirken mit den Familien.

Was wir voraussetzen:

  • Sie verfügen über eine staatliche Anerkennung als Sozialarbeiter*in bzw. Sozialpädagog*in (Studienabschluss Dipl., B.A. oder M.A.) bzw. einen pädagogischen oder psychologischen Abschluss, der in den ambulanten Hilfen als vergleichbar anerkannt ist.
  • Sie haben bereits Erfahrungen in der Arbeit mit Familien gesammelt, gerne im Bereich der Hilfen zur Erziehung nach §§ 27 ff SGB VIII.
  • Es fällt Ihnen leicht mit Menschen in Kontakt zu treten und Sie haben einen wertschätzenden Blick auf Familien.
  • Sie sind in der Einteilung ihrer Arbeitszeiten flexibel.
  • MS Office ist Ihnen geläufig.

Was wir uns wünschen:

  • Sie verfügen über Fortbildungen im Bereich Frühe Hilfen, Kinderschutz o.ä.
  • Sie haben eine systemische Perspektive oder sogar eine entsprechende Weiterbildung.
  • Sie sprechen Türkisch, Rumänisch, Polnisch oder Arabisch.

„Ambulante Hilfen zur Erziehung“ sind Veränderungsmanagement mitten im Leben: Wir besuchen Kinder, Jugendliche und ihre Familien in ihrer jeweiligen Lebenswelt, greifen ihre Ressourcen auf und begleiten sie so durch schwierige Lebensphasen. Unsere Spandauer Angebote nach §§ 27 ff SGB VIII umfassen Familien- und Betreuungshilfe sowie Gruppenangebote (wie z.B. „Fit für‘s Baby“). Unser Team besteht aus zwölf erfahrenen und engagierten Kolleg*innen, deren Arbeitsweise vom systemischen Ansatz und den Prinzipien der Sozialraumorientierung geprägt ist

„Ambulante Hilfen zur Erziehung“ sind Veränderungsmanagement mitten im Leben: Wir besuchen Kinder, Jugendliche und ihre Familien in ihrer jeweiligen Lebenswelt, greifen ihre Ressourcen auf und begleiten sie so durch schwierige Lebensphasen. Unsere Spandauer Angebote nach §§ 27 ff SGB VIII umfassen Familien- und Betreuungshilfe sowie Gruppenangebote (wie z.B. „Fit für‘s Baby“). Unser Team besteht aus zwölf erfahrenen und engagierten Kolleg*innen, deren Arbeitsweise vom systemischen Ansatz und den Prinzipien der Sozialraumorientierung geprägt ist
Was Sie bei uns erwartet: Sie gehen einer sinnvollen und erfüllenden Aufgabe mit großen Gestaltungsspielräumen nach, bei der Sie Kinder, Jugendliche und ihre Familien unterstützen können. Sie werden Teil eines berlinweit tätigen und bekannten Trägerverbunds, der einen guten Ruf genießt. Unsere Mitarbeiter*innen heben insbesondere unser offenes, unterstützendes und wertschätzendes Arbeitsklima hervor. Sie erhalten eine TVL-nahe Vergütung, die mit unserem Betriebsrat abgestimmt wurde. Sie erhalten einen Fahrkostenzuschuss (z.B. zu ihrem BVG Ticket) für arbeitsbedingte Fahrten. Sie können sich Ihre Arbeitszeiten nach dem Bedarf der Klient*innen weitestgehend frei und selbstbestimmt einteilen. Wöchentliche Teamsitzungen und monatliche Supervision unterstützen Sie fachlich. Unsere Koordination arbeitet Sie ein und steht Ihnen bei Fragen fachlich zur Seite. Sie können sich intern fortbilden lassen, als Berufseinsteiger*in an unserem  Qualifizierungsprogramm teilnehmen und erhalten Zuschüsse zu größeren Weiterbildungen. Sie nehmen an Teamtagen sowie unserer Teamfahrt teil. Zusätzlich fördern wir kulturelle, sportliche oder soziale Gruppenaktivitäten. Ihre Aufgaben als Mitarbeiter*in der ambulanten Erziehungshilfen: Sie begleiten Kinder, Jugendliche und ihre Familien im Rahmen der ambulanten Hilfen nach §§ 18, 30 und 31 SGB VIII … mit einem Schwerpunkt … Sie wirken an der Ausgestaltung von Hilfezielen und -plänen mit und entwickeln zusammen mit den Familien und Jugendämtern passende Hilfeinhalte. Bei Interesse können Sie nach Absprache in den sozialen Gruppenangeboten mitarbeiten Sie arbeiten mit unseren anderen Spandauer Einrichtungen zusammen und vernetzen sich mit weiteren Institutionen, die für die Familien hilfreich bzw. zuständig sind, insbesondere dem Jugendamt, Schulen, regionalen Jugendfreizeiteinrichtungen u.a. Sie vertreten unseren Träger in lokalen Gremien und tragen zur Netzwerkarbeit bei. Sie dokumentieren den Verlauf der Hilfe im Zusammenwirken mit den Familien. Was wir voraussetzen: Sie verfügen über eine staatliche Anerkennung als Sozialarbeiter*in bzw. Sozialpädagog*in (Studienabschluss Dipl., B.A. oder M.A.) bzw. einen pädagogischen oder psychologischen Abschluss, der in den ambulanten Hilfen als vergleichbar anerkannt ist. Sie haben bereits Erfahrungen in der Arbeit mit Familien gesammelt, gerne im Bereich der Hilfen zur Erziehung nach §§ 27 ff SGB VIII. Es fällt Ihnen leicht mit Menschen in Kontakt zu treten und Sie haben einen wertschätzenden Blick auf Familien. Sie sind in der Einteilung ihrer Arbeitszeiten flexibel. MS Office ist Ihnen geläufig. Was wir uns wünschen: Sie verfügen über Fortbildungen im Bereich Frühe Hilfen, Kinderschutz o.ä. Sie haben eine systemische Perspektive oder sogar eine entsprechende Weiterbildung. Sie sprechen Türkisch, Rumänisch, Polnisch oder Arabisch.
Hobrechtstraße 55, 12047, Berlin, Deutschland
Jugendwohnen im Kiez - Jugendhilfe gGmbH Vollzeit unbefristet

Help us improve the translation for your language

You can change any text by clicking on (press Enter after changing)